Stadtkönigschießen 2019 in Friedrichsfeld

Der 30-Jährige Christopher Nitsch vom BSV Wesel siegte beim Wettkampf. Gastgeber war der BSV Friedrichsfeld, der als einziger Voerder Verein teilnehmen darf. Gut 150 Schützen aus elf Schützenvereinen auf dem Weseler Stadtgebiet hatten sich auf der Schießanlage des BSV Friedrichsfeld eingefunden, um beim Stadtkönigsschießen den neuen Regenten aller Weseler Schützen zu ermitteln. Da kann man fragen: Warum beim BSV Friedrichsfeld, gehört der Verein doch klar zum gleichnamigen Stadtteil der Stadt Voerde. „Wir sind zwar ein Voerder Verein, liegen aber auf Weseler Gebiet“, erklärt Marvin Fengels, Pressewart der Friedrichsfelder Schützen. So bleibt der Wettkampf also auf Weseler Stadtgebiet und die Regenten der elf Vereine treten nacheinander zum Schießen an. Dabei erweist sich der Holzadler, der als Ziel der Schützen dient, als weniger zäh als angenommen. Schnell kommt der Rumpf des Vogels ins Wackeln und mit dem 82. Schuss schießt Christopher Nitsch ihn vom Vogelstand und sichert sich damit die Krone des Weseler Stadtkönigs. „Das ist immer ein tolles Gefühl, wenn man das schafft“, sagt der neue Stadtkönig.